Suche eingrenzen
Sortieren

Informationen über die Lernmedien, Filme und Bildungsaktivitäten ausserschulischer Akteure.

Diese Seite wird momentan überarbeitet. Wir bitten um Entschuldigung für mögliche temporär auftretende Fehler und Unvollständigkeiten von Inhalten (wie fehlende Bilder o.ä.). Für Fragen oder Rückmeldungen dazu schreiben Sie uns bitte an kommunikation@education21.ch.

Welthandel

Zyklus 3
Sekundarstufe II (Gymnasium, Fachmittelschule)
Sekundarstufe II (Berufsbildung)

Die vorliegende Ausgabe von Geographie heute liefert Unterrichtsbeiträge zu Aspekten wie Sand, Elektroschrott oder Online-Bestellungen. Die Lernenden erarbeiten sich mit methodischer Vielfalt Wissen zum globalen Welthandel, reflektieren ihn kritisch, stellen Zusammenhänge und Wirkungsgefüge her und hinterfragen das eigene Konsumverhalten. Neben einer Sachanalyse beinhaltet jeder der sieben Unterrichtsbeiträge eine didaktische und methodische Analyse sowie eine Erläuterung zu den zu erworbenen Kompetenzen. Im dazugehörigen Materialheft finden Lehrpersonen und Lernende die notwendigen Arbeitsblätter und Kopiervorlagen. Zusätzliches Download-Material ist auf der Webseite mit Hilfe eines Code abrufbar.  

Image
Schulklasse

Klimaschule

Ein Bildungs- und Klimaschutzprogramm für Schulen, das die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit langfristig an der Schule verankert.

 

  • Zyklus 1
  • Zyklus 2
  • Zyklus 3
  • Sekundarstufe II (Gymnasium, Fachmittelschule)
  • Sekundarstufe II (Berufsbildung)
Eine Bildungsaktivität von
myblueplanet

Wie wollen wir zusammen leben? (Faire Arbeit)

Faire Arbeit – gutes Leben?!

Zyklus 2

Das Unterrichtsmedium thematisiert «Arbeit und Leben». Die insgesamt sechs Methoden bieten die Möglichkeit, Kinder spielerisch und altersgerecht an Fragen von Definitionen, Anerkennung und Wertschätzung von Arbeit heranzuführen. Die Schüler/-innen befassen sich mit Entlohnung, gesellschaftliche Anerkennung oder auch mit der Genderfrage von Berufen und Tätigkeiten. Besonders fokussiert werden die drei SDGs 5, 8 und 10.

Arbeitsrechte in Textilfabriken

Bildungsmaterial zum Thema Arbeitsbedingungen in Nicaragua

Zyklus 3
Sekundarstufe II (Berufsbildung)

Das achtseitige Dossier bietet didaktisches Material zum Thema Arbeitsbedingungen in Nicaragua. In den Kapiteln «Landesinformation Nicaragua», «Projektinformation», «Arbeitsrecht», «Die ökologischen Folgen des Modebooms» und «Fast Fashion» recherchieren die Lernenden Informationen zu Begriffen und definieren diese. Zudem lösen sie kleine Rechenaufgaben (fächerübergreifender Ansatz), beschreiben Auswirkungen getroffener Massnahmen auf die persönliche und berufliche Perspektive der Frauen in Nicaragua, vergleichen Theorie und Praxis im Bereich der Arbeitsrechte, gestalten die ökologischen Auswirkungen entlang der Wertschöpfungskette von Textilien oder analysieren ihr eigenes Konsumverhalten entlang einiger Fragen.

Future Perfect - Das digitale Lernerlebnis für Kreislaufwirtschaft für Berufsmaturitätsschulen

Mini-Mission: Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft

Sekundarstufe II (Berufsbildung)

Das ganzheitliche Online-Lehrmittel ermöglicht Lehrpersonen einen einfachen Zugang zu BNE dank fertigen und zusammenhängenden Lerninhalten. Dabei werden die Konzepte einer nachhaltigen Entwicklung und der Kreislaufwirtschaft in der grossen Themenbreite von Technik und Umwelt eingebettet. Die Förderung eines zielorientierten und selbstorganisierten Handlungsrepertoires mit Anwendungen in der Arbeitsumgebung wie auch im Privatleben stehen hierbei im Zentrum.

BNE-Fabrik: Unterrichtseinheit Finanzplatz Schweiz

Bildung für Nachhaltige Entwicklung in der Schule

Zyklus 2
Zyklus 3

Die vorliegende Unterrichtseinheit ermöglicht eine zukunftsorientierte Auseinandersetzung mit dem Finanzplatz Schweiz. Die Lernenden setzen sich mit verschiedenen Mechanismen des Bankgeschäfts und dem Wirtschaftskreislauf auseinander. Zudem lernen sie alternative Möglichkeiten kennen, die zu einer nachhaltigen Gestaltung des Finanzplatzes beitragen könnten. Im Zentrum steht dabei das Nachvollziehen von Zusammenhängen und Wechselwirkungen zwischen den Alternativen der Banken und dem Klimawandel. Die Durchführung der gesamten Lerneinheit umfasst 11-14 Lektionen und richtet sich an Lernende ab der 8. Klasse.

Gesicht zeigen – aber wie?

Die Schlauen Hefte!

Zyklus 3
Sekundarstufe II (Gymnasium, Fachmittelschule)
Sekundarstufe II (Berufsbildung)

Das vorliegende Heft leistet einen wichtigen Beitrag rund um Zivilcourage, Rassismus und Diskriminierung. Es werden acht verschiedene Situationen angeschaut und Handlungsoptionen (Verhaltensweisen) geschildert, begleitet von den dafür notwendigen Begriffserklärungen. Die Situationen können von der Lehrperson im Unterricht aufgegriffen und mit den Schüler/-innen gemeinsam erarbeitet werden. Das Herzstück des Hefts ist das Kapitel «Zivilcourage – Trainingsmethoden». Hier werden einige Übungen vorgestellt, mit denen man Reaktionsmöglichkeiten trainieren kann (zu zweit, in grösseren Gruppen, vielleicht auch in der Schule oder an einem Projekttag).

myidea

Ein Lernprogramm zum Aufbau unternehmerischer Kompetenzen für Lernende an Berufsfachschulen

Sekundarstufe II (Berufsbildung)

Junge Berufslernende brauchen unternehmerisches Denken und Handeln, um Wirtschaft und Gesellschaft von morgen erfolgreich mitzugestalten. Dies beinhaltet Kompetenzen wie Eigeninitiative, kritisches Denken und Problemlösen, kommunikative Fähigkeiten, kooperatives Handeln, Kreativität und Innovation. Das Projekt «Unternehmerisches Denken und Handeln an Berufsfachschulen der Schweiz: Ökonomische, soziale und ethische Dimensionen» setzt hier mit dem Programm myidea an. Es wird derzeit in drei Kantonen durchgeführt.

Image

Clevermobil

Ein moderierter Themeneinstieg und eine einsatzfertige Werkstatt motivieren Schüler/innen, nachhaltig und clever unterwegs zu sein

  • Zyklus 2
Eine Bildungsaktivität von
Büro für Mobilität AG

Scenes from a Dry City

Zyklus 3
Sekundarstufe II (Gymnasium, Fachmittelschule)
Sekundarstufe II (Berufsbildung)

Ab 2015 erlebte südafrikanische Metropole Kapstadt eine dreijährige Dürreperiode und eine damit verbundene Wasserknappheit. Im Oktober 2017 ordnete Rationalisierungen an, um zu verhindern, was unvermeidlich schien: Day Zero, der Tag an dem die Wasserhähne in der ganzen Stadt versiegen würden.

«Scenes From a Dry City» zeigt Kapstadt auf dem Höhepunkt der Wasserkrise. Einzelne Bewohner/-innen versuchen, die Wasserbeschränkungen zu umgehen, um ihren Lebensunterhalt zu sichern. Familien erdulden lange Schlangen an den Wasserausgabestellen. Es kommt zu Protesten, die auf die ungleiche Verteilung des Wassers aufmerksam machen. Die Filmemacher machen deutlich, wie  bereits bestehenden sozialen Ungleichheiten durch die Krise verstärkt werden.