Food for Future

«Das sehr komplexe Thema wurde didaktisch gut rüber gebracht und es gab die richtige Mischung zwischen selber Handeln und Inputs.» Lehrperson Zyklus 2

In Kürze

Globale und regionale Lebensmittelkreisläufe stehen im Zentrum des Angebots.

An den Beispielen Obst, Milch, Getreide und Trinkwasser werden die Produktionsschritte von der Herstellung über den Verkauf zum Konsum und der Entsorgung sowie die Auswirkungen auf die Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft in zwei Vorbereitungslektionen im Schulzimer aufgezeigt.

Auf einem Exkursionstag wird der regionale Produktekreislauf von einem Lebensmittel (Apfel/Most, Getreide/Brot, Milch/Käse oder Trinkwasser/Mineralwasser) vor Ort veranschaulicht und erlebbar gemacht. Verschiedene Erlebnisstationen wie der Obstgarten, die Sennerei, die Mühle oder das Trinkwasserreservoir zeigen einzelne Verarbeitungsschritte.

In zwei Nachbereitslektionen wird im Schulzimmer das persönliche Verhalten reflektiert. Was können wir zu einer fairen Ernährung beitragen?

Vision der Aktivität

Der Verein Bündner Pärke will mit diesem Angebot bei Schüler/innen das Bewusstsein für eine nachhaltige Ernährung stärken.

Methoden
  • Präsentationen und Reflektion
  • Diskussionsrunden
  • Filmbeiträge
  • Exkursionstag mit verschiedenen interaktiven Erlebnisstationen
Weitere Links

BNE-Orientierung

BNE-Kompetenzen
Wissen: Interdisziplinäres und mehrperspektivisches Wissen aufbauen
Systeme: Vernetzt denken
Verantwortung: Sich als Teil der Welt erfahren
BNE-Prinzipien
Visionsorientierung
Vernetzendes Denken
Entdeckendes Lernen
NE-Dimensionen

Schulstufen

Kantone
GR,
Preis
CHF 350.00 plus Anreise
Dauer
1.5 Tage

Lehrplanbezüge