Globales Lernen im Wandel

Eine transformative Reise durch die Jahreszeiten – Reflexionen, Ansätze, Methoden
Bezugsquellen
Image
Online verfügbar
Inhalt

Veränderungen sind Teil des Lebens auf diesem Planeten und finden fortwährend statt. Wie wollen wir mit Bildung zu globalen Zusammenhängen auf die aktuellen und kommenden Wandel-Szenarien reagieren? Ist es der richtige Weg, schnelle und klare Lösungen zu wollen?

Diese Handreichung geht dem transformativen Potential von Lernprozessen in der Bildungsarbeit des Globalen Lernens und in der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) nach und experimentiert damit. Den roten Faden bildet dabei der Blick in die Natur: Reflexionen zu jahreszeitlichen Vorgängen dienen als Orientierungssystem für einen persönlichen und gesellschaftlichen Wandel und werden experimentell auf die Bildungsarbeit übertragen.

Verschiedene Bildungsansätze, Lerntheorien und Modelle des Wandels werden in einem Überblick vorgestellt und vielfältige Quellen geben die Möglichkeit, tiefer einzutauchen. Jede der vier behandelten Jahreszeiten der Nordhalbkugel listet Beispiele für praktische Aktivitäten und Methoden wie Rollenspiel, Wandellabor oder Council auf. Des Weiteren machen konkrete Projekte Mut, das eigene Tun weiterhin kritisch zu reflektieren und neue, ungewöhnliche Wege in der Bildungsarbeit zu erforschen. Obwohl diese Praxisbeispiele aus Deutschland stammen, sind sie dennoch für den Schweizer Kontext interessant und motivierend.

 

Details
Autor/-in | Herausgeber
VEN Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen
Verlag | Jahr
2021
Materialtyp
PDF
Format
32 Seiten
Schulstufen
Zyklus 3
Sekundarstufe II (Gymnasium usw.)
Sekundarstufe II (Berufsbildung)
Pädagogischer Typ
Unterrichtseinheit
Fächer
Ethik
Identität und Sozialisation
Philosophie