Demographischer Wandel

Folgen und Lösungsstrategien
Bezugsquellen
Bild

Ausleihe

Inhalt

Der demografische Wandel beschreibt das vorherrschende und sich stets wandelnde Zusammenspiel aus Geburten und Sterbefällen sowie Zu- und Abwanderung, was zu einer beständigen Veränderung der Bevölkerungs-struktur führt. Als Beispiele werden im Unterrichtsheft schrumpfende Städte in Deutschland, Bevölkerungswachstum in Indien sowie die Überalterung in Japan und Italien thematisiert.
Das Thema Minderheiten/Mehrheiten/Rassismus wird anhand des Beispiels USA aufgenommen. Dabei geht es um, ethnische sowie soziale Differenzierungen, Einwanderung und daraus resultierende wirtschaftlich- und sozialräumliche Folgen.
Der afrikanische wie auch der asiatische Kontinent sind bekannt für steigende Bevölkerungszahlen. Das gerade auch eine sehr junge Bevölkerung ein grosses Potential darstellen kann, zeigt das Beispiel aus Kenia: Die junge Generation setzt sich engagiert und kreativ für eine zukunftsfähige sozio-ökonomische Entwicklung ein.

Die vielfältigen Arbeitsunterlagen fördern aus der BNE-Perspektive sowohl das vernetzende Denken, den Perspektivenwechsel und auch die Diskussion über verschiedene Werthaltungen.

Details
Verlag | Jahr
westermann
2019
Materialtyp
Broschüre/Heft
Format
58 Seiten, Zusatzmaterial online
Reihe, Nr.
Praxis Geographie, Jg. 49, Nr. 5
Schulstufen
Sekundarstufe II (Gymnasium usw.)
Sekundarstufe II (Berufsbildung)
Pädagogischer Typ
Unterrichtseinheit
Fächer
Geographie
Geschichte
Pädagogik und Psychologie
Philosophie
Politik