Palmöl aus Indonesien

Inhalt

Die Geschwister Pia und Mogi leben in Indonesien in einem Dorf auf der Insel Borneo. Schon von klein auf lernen sie, wie wichtig der Wald für sie ist: Sie finden darin Nahrung und Baumaterial für ihre Häuser. Doch nun ist ihnen von dem einst unendlichen Urwald nur noch ein kleines Stück geblieben. Der Rest wurde abgeholzt, um Palmölplantagen Platz zu machen: Das Fett der Ölpalme ist in Europa sehr beliebt, es steckt in Fertigpizzen, Lippenstiften, Kuchenteig, Sonnencreme und vielem mehr. Pia und Mogi wünschen sich, dass europäische Kinder eigene Fette essen, damit ihre Heimat auf Borneo nicht weiter zerstört wird. - Der Film zeigt auf kindergerechte Weise gesellschaftliche, ökologische und wirtschaftliche Zusammenhänge rund ums Palmöl auf.

Details
Regie | Land | Jahr
Indonesien 2010;2016
Format
DVD/VOD mit didaktisches Begleitmaterial
Genre
Dokumentarfilm
Dauer
8 Minuten
Alter ab
ab 10/12 Jahren
Sprachfassung/Untertitel
Deutsch, Französisch

Kamera
Birgit Handke
Reinhard Hornung

Schnitt
Reinhard Hornung

Schulstufen